Herzlich Willkommen bei Ute Latendorf
Herzlich Willkommen bei Ute Latendorf

Kommentare

Diskussion geschlossen
  • Heike Hornung (Montag, 26. Oktober 2015 08:37)

    Guten Morgen Frau Latendorf,

    gestern Abend habe ich im Rahmen eines Freundinnen-Gottesdienstes in Dortmund Ihr Gedicht "Leben lernen" gehört. Es hat mich sehr berührt. Ich habe es gleich auf meine berufliche Facebookseite
    gestellt, damit viele Menschen davon inspiriert werden können.

    Danke für diese weisen Worte!

    Viele Grüße
    Heike Hornung
    (Entspannungspädagogin)

  • Gabi Reuter (Dienstag, 14. Juli 2015 08:53)

    Guten Tag Frau Latendorf,
    ich bin Gästeführerin und Entspannungscoach, während meiner Führungen trage ich gerne Ihr Gedicht'Leben lernen' vor. Die Gäste sind begeistert. Vielen Dank für diese Bereicherung!
    Herzliche Grüße aus der Vulkaneifel.

  • Ralf Päßler (Samstag, 02. Mai 2015 09:40)

    Werte Frau Latendorf!
    Vielen Dank dafür,dass es ihnen auch noch nach der Präsentation Ihres Neuen Buches über den Buxterhuder Waldfriedhof möglich war, ein Exemplar extra für mich zu signieren !Es ist ein wunderbares
    Buch, auch wenn es die Geschichte eines Friedhofs erzählt, ist es so lebendig, voller Farbe der Bilder der Natur, den kleinen Versen und den Geschichten um die Menschen, über die darin erzählt wird
    !Ich schätze mich froh und glücklich , dieses Buch von meiner lieben Freundin Ingrid Spinck als Geschenk bekommen zu haben !
    Ihnen sehr geehrte Frau Latendorf wünsche ich Gutes Gelingen für ihre weiteren Projekte !Mit freundlichen Grüßen aus dem schönen Sachsen !
    Ralf Päßler

  • Ernst H. Bäckert (Samstag, 25. April 2015 22:00)

    \"Von den Blumen das Leuchten
    lernen...\"
    Dieser Vierzeiler wurde am 21.
    April 15 in der Todesanzeige
    von Frau Sieglinde Haug-Prinz
    in der Göppinger NWZ widerge-
    geben. Danke.

  • Bernhard Hopp (Sonntag, 28. September 2014 09:48)

    Liebe Ute Latendorf,
    Ihre Gedanken zur Überschrift "Leben lernen"
    sind wunderschön. Die Verbindung und Beispiele aus Natur, Jahreszeiten und der Welt berühren Geist, Körper und Seele.
    Es ist schön sich darin "aufzuhalten".
    Herzliche Grüße Bernhard Hopp

  • Christel Spengler (Mittwoch, 20. August 2014 17:27)

    Sehr geehrte Frau Latendorf,
    bitte teilen Sie mir mit, in welchem Ihrer Bücher ich Ihr Gedicht vom 'Kosmos leben lernen' finde. Ich bin gespannt auf andere Gedichte.
    Im voraus vielen Dank.
    Mit freundlichen Grüßen
    Christel Spengler

  • Gisela Ahrens (Dienstag, 06. Mai 2014 11:52)

    PS :
    Ich habe das Buch " Am Ende
    des Lebens....) gekauft.

    Mfg Gisela Ahrens

  • Gisela Ahrens (Montag, 05. Mai 2014 14:06)

    Ich suche das Gedicht :
    " Wenn heut mein letzter Tag auf Erden wär ....."
    Bitte teilen Sie mir mit ,wo ich es finden kann.
    Mfg Gisela Ahrens

  • Inga Neubauer (Montag, 09. Dezember 2013 11:03)

    Liebe Frau Latendorf,
    in der Kirche St. Severin hörte ich Ihr Gedicht 'Losgehen'. ich würde es so gern nocheinmal und vielleicht immer wieder lesen. In welchem Buch finde ich es?
    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Mit freundlichem Gruß
    Inga Neubauer

  • Angela Römer (Dienstag, 29. Oktober 2013 16:48)

    "Losgehen mitten im Winter"
    ist dieses wunderbare Gedicht irgendwo veröffentlicht, ausser auf diversen KartenSo viele kostbare Worte verdanke ich Ihnen. Danke schön!
    Da ich mich gerade mit keltischer Spiritualität beschäftige, kommt mir auch "Von der Sonne lernen" sehr vertraut vor.

  • Viola Otto (Sonntag, 22. September 2013 10:58)

    Hallo Ute,
    war gestern auf einer Beerdigung und hörte Ihr "Geh nur beruhigt"
    Ging mir so zu Herzen, dass ich mich an den Computer setzte und im Internet nach Ihnen suchte. Möchte mich ganz herzlich bedanken, dass ich diese Zeilen hören durfte.
    Alles Liebe wünscht Ihnen Viola.

  • Marlene Backes (Mittwoch, 18. September 2013 13:32)

    hallo Frau Latendorf
    ich suche einen Text der beginnt mit
    Manchmal da gibt es Tage...

    meine Tochter las ihn bei Tode einer 18 J. Nachbarin 1994)

  • Martin (Sonntag, 23. Juni 2013 08:15)

    Ute Ladendorf zeigt mir, was ich von der Natur lernen kann :
    "Von der Sonne zu wärmen,
    von den Wolken leicht zu schweben,
    vom Wind Anstöße zu geben,
    von den Vögeln Höhe zu gewinnen,
    von den Bäumen standhaft zu sein,
    vom Regen sich zu verströmen,
    von der Erde mütterlich zu sein,
    vom Mond sich zu verändern,
    von den Sternen einer von vielen zu sein,
    von den Jahreszeiten, dass das Leben immer von neuem beginnt."
    Vielen Dank

    PS: Heute auf swr1-Anstöße gehört

  • Claudia Lehmann (Sonntag, 26. Mai 2013 12:12)

    Sehr geehrte Frau Latendorf,
    in der "Bild der Frau" bin ich schon vor längerer Zeit auf Ihre Gedichte aufmerksam geworden, sie sind einfach toll!! Jetzt war auch wieder eines drin.
    Sie sprechen mich sehr an, denn meine Hobbies sind Gedichte schreiben und Fotografieren, ich mache Fotobücher und habe schon 6 x am Lyrikwettbewerb teilgenommen. Bin gespannt über die Beurteilung in
    diesem Jahr.
    Ich würde gerne mal eine Lesung von Ihnen besuchen, vielleicht auch mal im Süden? Ich wohne in der Ortenau arbeite den ganzen Tag in unserem Edeka-Lebensmittelgeschäft und für mich ist das Schreiben
    Ausgleich und Kraft im Alltag.
    Für Sie weiterhin alles Gute und ich freue mich schon auf Ihr neues Foto-Lyrik-Buch.

    Mit freundlichen Grüßen
    Claudia Lehmann

  • b. Neumann (Freitag, 24. Mai 2013 17:35)

    Ich habe gerade "Meine wichtigste Stunde des Tages" gelesen. Traumhaft!Ich bin morgens oft schon um 4 Uhr draußen, es stimmt.

  • Kerstin Lilienthal (Freitag, 12. April 2013 09:21)

    Liebe Frau Latendorf,
    darf die Stadt Klötze Ihr Gedicht "Leben lernen" kostenlos in ihrer Bürgerzeitung als Gratulation zur Jugendweihe und Konfirmation nutzen? Auflage 5.000 Stück

  • Wolfo (Sonntag, 24. Februar 2013 04:32)

    Auch aus Deinem Februargedicht spricht viel Optimismus, danke, weiter so☀

  • Dr. Birgit Dietz (Samstag, 15. Dezember 2012 16:37)

    Hallo Frau Latendorf,
    ich bin Architektin und beschäftige mich vor allem mit dem Planen für Menschen mit Demenz und anderen Einschränkungen. Da hat mich Ihr Gedicht "Lebendig sein" sehr berührt und ich möchte es gerne mit
    in meine Weihnachtspost legen.Auch Menschen mit kognitiven Einschränkungen möchten mit allen Sinnen lebendig sein.Und wir lassen sie oft nicht teilhaben. Danke!

  • Franziska Huber (Freitag, 23. November 2012 07:31)

    Liebe Frau Latendorf! Ich durfte heute von Ihnen das Gedicht "Leben lernen" kennen lernen auf der lebensfreude- heute-seite, herzlichen Dank. Es hat mich so angesprochen und berührt, dass ich zum
    ersten Mal in meinem Leben mich in ein Gästebuch eintrage. Sie sehen, es hat mir Mut gemacht, zu meinen Gefühlen zu stehen. Da ich auch Hospizhelferin bin, werde ich mir gleich noch das Buch "Am Ende
    des Weges geht es weiter" bestellen.

    Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute und viel Mut zum LEBEN in allen Facetten.

    Franziska Huber

  • Meike Fischer (Mittwoch, 14. November 2012 21:42)

    Liebe Frau Latendorf, ich vermute, dass das Gedicht "Zeit für dich" (Wenn die Dämmerung sich über das Land legt und der Tag sich gegen die Nacht vertauscht...) von Ihnen ist. Stimmt das? Und dürfte
    ich es für die Festschrift zum Jubiläum unserer Kirchengemeinde verwenden? Viele Grüße, Meike Fischer

  • Relindis Maria Oberthaler Waldner (Sonntag, 28. Oktober 2012 17:36)

    Worte wie Musik! Herzlichen Dank,dass ich mich wie eine Seelenverwandte darin finden darf und sie genießen kann wie ein schönes " JA".

  • Anselm Rapp (Samstag, 27. Oktober 2012 14:05)

    Durch ERF plus habe ich von "Was ich dir schenken will" gehört und Ihre Webseite gefunden. Dass Sie Rilke und Hesse mögen, wundert mich nach Lektüre von "Der Herbst" nicht - Augenhöhe! Herzlich
    Anselm Rapp

  • Margit Deckner (Donnerstag, 13. September 2012 19:38)

    Liebe Frau Lattendorf, ich habe heute ihr Gedicht"Wunschlos glücklich" in einer kath.Frauengruppe als Diskussionsthema vorgestellt, dabei kamen wunderbare Beiträge heraus, danke für dieses schöne
    Gedicht.

  • Stepahnei Baldus (Samstag, 25. August 2012 14:08)

    Liebe Frau Latendorf,
    Ihr Gedicht steht auf einer Eschbachkarte: Gute Freunde!! Ich habe den Eindruck es reimt sich in der Mitte nicht richtig, haben Die was vergessen?? Über Aufklärung wäre ich sehr dankbar!! Herzliche
    Grüße Stephanie Baldus

  • Heydemann, Sigrid (Freitag, 20. Juli 2012 22:44)

    Kurz nach dem Tod meiner Tochter, 39 J.behindert, las ich heute in einem Schaufenster der ev. Gemeinde Bln-Friedrichshagen "ins Leben Lächeln", danke, es hat mich zutiefst berührt

  • Wilfried Latendorf (Sonntag, 15. Juli 2012 09:37)

    Liebe Ute
    deine Gedichte sind die schönsten
    Wilfried

  • Alexandra (Mittwoch, 30. Mai 2012 16:18)

    Liebe Frau Latendorf,

    auch mir hat das Gedicht: "Ich bin immer wieder aufgestanden" sehr viel gegeben und ich gebe es mit Ihrem Link an andere weiter, die dieses Gedicht brauchen. Mit Ihren Worten sind sie Trösterin und
    Hoffnungsträgerin geworden in schweren Zeiten. Danke für Ihre Gabe.

    Schöne Grüße aus München

    sendet Ihnen

    Alexandra H.

  • Marlies Kinny (Donnerstag, 10. Mai 2012 20:18)

    Hallo Frau Latendorf,
    über ihr Gedicht "Der letzte Tag" bin ich zu Ihnen gestossen.
    "Mein Becher war gefüllt bis an den Rand,
    und wenn jetzt Zeit zum Sterben ist,will ich auch dieses letzte Abenteuer wagen." Wer will das nicht sagen können, später einmal.
    Das erinnert mich an die letzte Zeile des Stufengedichts von Hermann Hesse, das ich liebe: "Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!"
    Danke für Ihre anrührende Lyrik, Ihnen alles Liebe und Gute und einen bis zum Rand vollgefüllten Becher mit Leben,
    herzlichst Marlies

  • Hildegard (Dienstag, 01. Mai 2012 10:16)

    Liebe Frau Latendorf
    Immer wieder begleiten mich Ihre Texte.
    Ich stelle dann immer wieder fest, wie sehr ich von Lyrik "getragen" und getröstet werde.
    Ihre Gedichte drücken aus, was ich fühle und helfen mir, dankbar zu sein, dankbar für das reiche "Beschenktwerden".
    Das Gedicht "Leben lernen" ist für mich zur Lebensphiosophie geworden, ich lese und verschenke es sehr oft.
    Danke für Ihre Gedichte
    Hildegard

  • Martina Kamps (Dienstag, 10. April 2012 21:30)

    Liebe Frau Latendorf,
    Ich möchte mich auf diesem Wege für Ihr Gedicht "Ich bin noch immer wieder aufgestanden" bedanken. Es hat mir in einer schweren Zeit sehr geholfen. Alles Gute für Sie!
    Mfg, Martina Kamps

  • Maya Leemann (Sonntag, 04. März 2012 19:40)

    Liebe Frau Latendorf,
    heute bin ich auf Ihre Webseite gestossen nachdem ich Ihr schönes Gedicht "Von der Schöpfung das Leben lernen" schon etliche Male an liebe Freunde weiter geschenkt habe. Natürlich mit Ihrem Namen
    versehen.
    Es passt ausgezeichnet zu meinen Naturfotografien.
    Herzlichen DANK

    Freundliche Grüsse aus der Schweiz
    Maya Leemann

  • Marion Gebert (Freitag, 24. Februar 2012 23:50)

    Liebe Frau Latendorf, zufällig hörte ich neulich die ERF-Sendung mit Ihren Gedichten. Da auch ich fotografiere, Friedhöfe ganz besonders liebe und auch Gedichte schreibe, hörte ich besonders
    aufmerksam zu. Und bestellte mir gleich Ihr Buch vom Friedhof Ohlsdorf. Sehr gelungen! Ja, ich empfinde Friedhöfe auch als einen "Kraftort". Alles relativiert sich dort, was einem noch vorher wichtig
    erschien. Habe ein Fotobuch über den Hanauer Hauptfriedhof gemacht, aber nur in Eigenproduktion. Ihre Webseite animierte mich, auch endlich selbst eine zu gestalten.

    Freundliche Grüße, Marion Gebert

  • scheewe (Sonntag, 05. Februar 2012 23:04)

    Liebe Frau Latendorf, "Leben lernen" - eines der schönsten Gedichte, die ich je gelesen habe und dieses berührt mich irgendwie sehr. In der Natur Kraft finden und wie soll ich sagen , "Anleitung"
    finden... ist vielen Menschen verloren gegangen, glaub ich. Vielen Dank für diesen "Denkanstoß"

  • Birgit Dreiskemper (Sonntag, 05. Februar 2012 04:24)

    Ihr Gedicht "Ich bin immer wieder aufgestanden" hat mir viel Kraft gegeben und tut es immer noch. Ich möchte mich auf diesem Wege bedanken.

  • Gabriele Schmidt (Sonntag, 18. Dezember 2011 17:06)

    Hallo Frau Latendorf,
    seit vielen Jahren habe ich eine Karte mit einem blauen Engel und einem Gedicht von ihnen. Im Dunkeln sitzen ...
    und besonders die letzte Strophe hat mich immer sehr angerührt und begleitet. Ich werde die Karte jetzt weitergeben, nachdem ich festgestellt habe, dass ich sie beim Thomas-Verlag nachbestellen
    kann.
    Ganz liebe Grüße
    Gabriele Schmidt

  • Ines Becker (Mittwoch, 21. September 2011 12:33)

    Liebe Frau Latendorf,
    meine Mutter hat sich vor geraumer Zeit Ihr Gedicht, in Bild der Frau veröffentlicht "Ich bin immer wieder aufgestanden" ausgeschnitten und an ihre Pinwand gehangen. Sie war an Brustkrebs erkrankt
    und hat wie eine Löwin gekämpft; dieses Gedicht hat sie dabei unterstützt. Als sie im Mai diesen Jahres mit nur 68 Jahren starb, habe ich dieses Gedicht in die Trauer-
    karte drucken lassen und unser Pastor hat eine wunderschöne Predigt darauf aufgebaut. Auch mir gibt dieses Gedicht sehr viel. Vielen Dank dafür und alles Liebe und Gute.
    Ines

  • Danielle Heinen (Samstag, 23. Juli 2011 11:24)

    Liebe Frau Latendorf.....
    ich bin sehr froh Ihre Homepage gefunden zu haben um Ihnen meinen Dank für Ihre wunderbaren Gedichte auszusprechen.....ich habe einige von Ihren schönen Gedichten in meiner Homepage unter poetische
    Leckerbissen verewigt, natürlich mit Ihrem Namen... aber auch ich schreibe Gedichte und Gebete... Und heute werde ich,das Gedicht, den Engel durch meine Nacht hinein setzen, ein wunderschönes
    Gedicht......
    ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit....
    Danielle Heinen

  • Ina Timmer (Donnerstag, 28. April 2011 18:17)

    Liebe Frau Latendorf,
    durch Zufall habe ich einige wunderschöne Texte von Ihnen gelesen und bin so auf Ihre Homepage gelangt.
    Wir haben einige gemeinsame Lieblingsdichter wie Hermann Hesse, Mascha Kaléko und Rainer Maria Rilke, außerdem mag ich noch Erich Fried, Christian Morgenstern, Heinrich Heine und einige mehr.
    In der Freizeit bin ich auch gerne in meinem Garten und in der Natur unterwegs um Kraft zu tanken.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und alles Gute!
    Herzliche Grüße
    Ina Timmer

  • Ulrike (Donnerstag, 17. März 2011 19:19)

    Liebe Ute,
    herzlichen Glückwunsch zu dieser schönen Homepage. Ich wünsche Dir ganz viele liebe Gäste und ganz viele liebe Mitteilungen.
    Alle guten Wünsche für Dich,
    Ulrike

  • Ute Latendorf (Donnerstag, 24. Februar 2011 14:09)

    Hallo, liebe Ute,
    schön, dass du jetzt eine eigene homepage hast!
    Gruß von Ute